Beitragsseiten

22.08.2007 - Bauernfrühstück

Eine Nacht voller Mücken liegt hinter uns.. 2-3 mal Licht an und auf Jagd gehen. Nu isses gleich Frühstückszeit und dann geht's auf die Piste. Geschlafen haben wir zum Glück trotz der Mücken noch. Bin ja mal gespannt was die Nacht kostet. Wow: 35,00 € Übernachtung und Frühstück (im Wohnzimmer riecht es irgendwie nach Kuhstall). Schließlich stehen die Motorräder auch noch in der trockenen Scheune .. da kann man nicht meckern.

09:30 Uhr Sachen packen 10:00 Uhr Abfahrt, Tanken, ab in die Berge .. also die richtigen Berge.. übers Timmelsjoch rübber nach Italia. Kati iss aufgeregt .. Feuerprobe :-S Wir passieren die österreichische Grenze in einem Tunnel. Eine herrlich bergige Landschaft begrüßt uns. Dann nähern wir uns Sölden und damit auch dem Timmelsjoch.. Katis Herzschlag steigt. Die ersten Kehren der Glückseligkeit liegen hinter uns. War doch gar nicht so schlimm .. Wir stehen an der Mautstelle. Aber irgendwie isses komisch: Wir befinden uns auf 2105m Höhe - der Pass soll doch auf 2509m sein !? Andi scherzt: „Da kommen jetzt bestimmt die richtigen Kehren und dann stehen wir in den Wolken“ - sein Blick streift über die Berge zu unserer Rechten, die wolkenverhangen sind. Also zahlen und weiter geht's.. einfach 11,00 € + Aufkleber. Erste Kehre, zweite Kehre .. Andi grinst.. die Wolken kommen näher. Nach der 9. Kehre von Andi keine Spur. Zum Glück hat die GS ein großes Rücklicht. Wir fahren mitten in den Wolken. Der Blick nach unten zeigt ein bizarr schönes Bild: Wir sehen durch die Wolken, dass tiefer liegende Berge von der Sonne angestrahlt werden während wir hier fast die Hand vor Augen nicht mehr sehen. Die italienische Grenze passieren wir im Blindflug. Jetzt geht es wieder bergab. Unendlich viele Kehren.. und irgendwann die sagenumwobenen italienischen Tunnel.. einfach nur dunkel.. ich folge blind Andis Rücklicht und hoffe, dass es hier keine Schlaglöcher gibt.

Den Berg wieder runtergeschraubt gönnen wir uns erstmal einen Kaffee. Die vielen Fotos, die wir machen wollten mussten irgendwie dem Fahrspaß weichen.. vielleicht ja beim nächsten mal. Kati ist stolz .. grinst und genießt den Koffeinschub. Wir gondeln die Landstraße gen Süden.. in der Hoffnung die geplante Strecke für heute noch zu schaffen. Merano - Bozen - Trento .. hier kommt uns wieder Regen entgegen. Es ist jetzt 18:00 Uhr.

Wir entscheiden uns hier in einem Hotel zu übernachten. Grad die Moppeds in der Tiefgarage beginnt der Regen. Puh, Glück gehabt. Bifi, Bier + Tüte Schlaf.

 Tourdaten vom 22.08.2007


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.