Beitragsseiten

03.09.2007 - Heimreise

Es ist wie immer .. man freut sich auf zu Hause und ist dennoch traurig, dass es schon vorbei ist. Wir verabschieden die Nordlichter gegen 10:00 am Hotel. Sie fahren jetzt noch ein paar Pässe ab und bewegen sich heut Abend ab Bozen mit dem DB-Autozug nach Hildesheim. Ein Fahrer reist an den Gardasee seiner Familie hinterher .. Neid.. und wir machen uns auf den Weg Richtung Österreich.

10:30 Uhr Abfahrt, 50 km bis zur Autobahn. Ein paar Kehren übers Sella, seichte Kurven am Berg. Dann auf die A22. Wir bleiben auf der Autobahn, da wir schnell vorankommen wollen. Zuerst wollten wir noch einen Tag in Österreich bleiben, aber irgendwie hat keiner mehr Lust die Sachen nochmal von den Motorrädern zu schnallen. Außerdem haben wir im Wetterbericht gesehen, dass es oberhalb 1000 m Schnee gibt und in Deutschland das Wetter erst recht nicht berauschend wird.

So langsam wird es wieder Zeit für das eigene Bett. Also fahren wir in Richtung Brenner, Innsbruck, Fernpass und landen kurz vor Füssen in Deutschland. Bis Innsbruck hatten wir fantastisches Wetter, dann wurde es kühler und nach dem Tunnel in Deutschland angekommen müssen wir den ersten Parkplatz nutzen, um schnell unsere Regenkombis anzuziehen bevor es richtig anfängt zu schütten. Dieser Regen begleitet uns auch tatsächlich bis nach Hause .. 250 km Dauerregen. Es will einfach nicht aufhören. Wir haben so arg Aquaplaning, dass wir langsamer fahren müssen. Das ist echt anstrengend.

Bei Ulm machen wir die zweite Pause: die Goretex-Handschuhe sind bei diesem Regen nach 3 Stunden nun auch durch. Die Regenkombis waren ihr Geld wert.. alles trocken drunter. Ein anderer Motorradfahrer aus Stuttgart kommt auch aus den Alpen und ist jetzt schon bis auf die Haut nass.. er hatte nur eine Jeans an und Motorradjacke - armer Kerl. Aufgeben und Hotel suchen? Nix! Den Rest schaffen wir jetzt auch noch. Gesagt, getan .. Kaffee, Zigarette, weiter .. Kurz vor 19:00 Uhr sind wir daheim. Und man mag es nicht glauben - just an der Autobahnabfahrt hört der Regen auf. 10 km ohne Regen.. super.

Zu Hause angekommen schnallen wir noch die Koffer und Säcke von den Moppeds, schleppen uns ins Haus, holen für jeden eine Badewanne aus dem Keller und laden unsere Motorradsachen drin ab, trockne Sachen an.. Bier'chen, Fernsehen, Füße hoch .. Daheim :o)

 Tourdaten vom 03.09.2007

 

 

 

 

 


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.