Beitragsseiten

24.08.2006 - Rückweg Italien

Gestern sind wir gegen 22:00 von der Fähre in Richtung Savonna gestartet. Das Löschen der Fähre hat ewig gedauert. Wir standen locker 30 min zwischen den Autos und Motorrädern eingequetscht.. kein Vor oder Zurück möglich. Nächste Tanke erstmal Halt -> Tanken, umziehen. Nach ca. 100 km Fleecejacken und dicke Handschuhe dazu. Ach ja: bei der Auffahrt auf die Autobahn bekommen wir kein Ticket.. ohoh.

Als wir dann im Nirgendwo runterfahren: Chaos .. kein Ticket, keine Menschen.

Nach langem Suchen und Fragen von vorbeifahrenden Italienern fahren wir neben der Schranke durch und bekommen ein Foto von hinten.

Ein Hotel ist hier nicht zu finden - das ausgeschilderte Hotel meiden wir lieber, ein anderes hat Ferien. Also wieder rauf auf die Bahn. Bis Milano.

Gegen 03:00 Uhr finden wir ein Hotel - voll. Am Empfang sagt man uns, dass 2 km weiter das nächste Hotel ist. 03:30 Uhr - eingecheckt (ohne Frühstück), Plünnen aus.. erstmal schlafen. Der Rest ist jetzt egal.

Nicht mal die getrennten Betten waren ein Grund zum moppern.